Adressen und Kontakte:

Sie erreichen den Caritasverband
Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V.
wie folgt: 

in Wiesbaden:

Geschäftsstelle im Roncalli-Haus
Friedrichstraße 26 – 28
65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 / 174 0
Telefax: 0611 / 174 171  


im Untertaunus:

Caritaszentrum Bad Schwalbach
Reitallee 6
65307 Bad Schwalbach
Telefon: 06124 / 72 92 10
Telefax: 06124 / 72 92 12  


im Rheingau:

Caritaszentrum Geisenheim
Winkeler Straße 92
65366 Geisenheim
Telefon: 06722 / 96 02 0
Telefax: 06722 / 96 02 41

 
Caritas international

 
Weit weg ist näher, als du denkst

Jahresthema 2014

 

 

 



 

 
Prävention von Missbrauch im Bistum Limburg

 

 
Kennen Sie KIWI?

Nein? - dann klicken Sie hier .

Das Bild zeigt das Logo des Kinderprojektes Wiesbaden - KIWI

 
Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V.  


Herzlich willkommen beim Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus

Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche versteht sich der Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus e.V. als Partner und Anwalt all der Menschen, die Beistand und Unterstützung brauchen.

Unabhängig von Religion, Nationalität und wirtschaftlicher Situation bieten wir jedem Rat und Hilfe suchenden Menschen in Wiesbaden, Rheingau und Taunus unsere Dienste an.

Fragen Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen. Helfen Sie dabei, unsere Dienste ständig zu verbessern. Für Ihre Fragen, Anregungen, Kritik und Ihr Lob sind wir jederzeit auch über diese Homepage offen.

 

Aktuelles

19. Wiesbadener Hospiztag am 14. März  2015

Wie viel Leid vertragen wir?

Kranke - Angehörige - Helfende

Am 14. März führen wir in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Caritasverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus, dem Evangelischen Verein für Innere Mission (EVIM) und Hospizium (Hospiz Advena) im Roncallihaus Wiesbaden den 19. Hospiztag durch.

Leid ist reale Erfahrung, jede und jeder wird damit irgendwann konfrontiert, sei es als unmittelbar selbst Betroffene oder im privaten oder beruflichen Umfeld. Krankheitsbedingtes Leid umfasst bei schwerer, ggf. lebensbedrohender Erkrankung nicht nur körperliches, sondern fast immer auch seelisches, spirituelles Leid und stellt ein komplexes Geschehen dar.
Beide Vortragende haben große Erfahrung damit, unmittelbar und mittelbar Betroffene dabei helfend zu begleiten.

Mehr zum Thema...  


Baubeginn im Biebricher Bauhof


Momentan haben Bauarbeiter und -fahrzeuge die Herrschaft über den sonst so lebendigen BauHof übernommen. Die Beratungsdienste, Treffpunkte und anderen Angebote sind für etwa ein Jahr in umliegende Wohnungen umgezogen. Mit Sanierung, Umbau und teilweisem Neubau wird der BauHof nachhaltig für das Quartier gesichert - auch nach Auslaufen des Programms Soziale Stadt Ende 2014.

Mehr zum Thema...
 


Neue Räume für Rheingauer Caritas Tische und Storchennest

Die Um- und Neubauarbeiten am Geisenheimer Marienheim sind abgeschlossen, die Rheingauer Caritas Tische und das Storchennest haben sich dort in ihre neuen und gemeinsamen Räumlichkeiten inzwischen gut eingerichtet und kürzlich bei schönem Wetter und mit Kaffee und Kuchen Einweihung gefeiert.

Mehr zum Thema...


BauHof in Biebrich

Familien stärken – den Alltag gemeinsam gestalten

Unbürokratische Hilfe im Alltag, bei Erziehungsproblemen oder bei Auffälligkeiten in der Schule – der BauHof konnte sein Angebot für Familien im BauHof erweitern. Neue niederschwellige Gruppen- und Einzelangebote bieten vielfältige Unterstützung und werden bereits gut angenommen. Besonderes Augenmerk wird auch auf die Arbeit mit den Vätern gelegt. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der ARD Fernsehlotterie.

Mehr zum Thema...